Seminare zu "Lösungsfokussierter Ansatz" und "Fokusgruppen" im Bildungsnetzwerk des FGÖ

Mit den Zielen der Betroffenen arbeiten: Gesundheitsförderung durch den lösungsfokussierten Ansatz
17.-18.9.2019, Ursula Breitenfelder
Ort: Hippolythaus, 3100 St. Pölten, Eybnerstraße 6
Seminarbeitrag: € 100,--
Anmeldung unter https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org/events/display/display/epk/1848

Der lösungsfokussierte Ansatz, begründet von Insoo Kim Berg und Steve de Shazer, stellt Ziele, Wünsche und Ressourcen jener, die um Rat suchen oder von denen Verhaltensänderungen erwartet werden, in den Mittelpunkt. Erwünschte Zukunft und Ziele selbst zu formulieren, bereits Gelungenes in der eigenen Vergangenheit zu erkennen und erfolgreiche nächste kleine Schritte zu erleben – all dies fördert die Selbstwirksamkeitswahrnehmung und Resilienz. Darüber hinaus geht es in der Gesundheitsförderung auch inhaltlich oft um erwünschte Verhaltensänderungen, z.B. bei Themen wie Ernährung, Bewegung, Stress, Suchtproblematiken oder Inanspruchnahme von ärztlicher Hilfe oder Vorsorgeuntersuchungen. Partizipation und Empowerment sind hier wesentlich, um die Betroffenen zu einem motivierten Handeln hin zu unterstützen.

Das Seminar richtet sich zum einen an Personen, die in der Gesundheitsförderung mit Zielgruppen tätig sind, bei denen es um das Gesundheitsverhalten oder Gesundheitshandeln geht, zum anderen wendet es sich ganz allgemein an BeraterInnen oder SozialarbeiterInnen, die daran interessiert sind, wie durch die Anwendung des lösungsfokussierten Ansatzes in ihrer Arbeit die Gesundheit ihrer KlientInnen gestärkt werden kann. Schließlich sollen auch die gesundheitsförderlichen Wirkungen für die AnwenderInnen selbst Thema sein.

Einsatz von Fokusgruppen in der Gesundheitsförderung
10.-11.10. 2019, Isabella Kaupa
Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
Seminarbeitrag: € 100,--
Anmeldung unter https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org/events/display/display/epk/1745

Fokusgruppen sind (neben moderierten Gesundheitszirkeln) eine Methode, die sehr gut geeignet ist, die Sichtweisen von Betroffenen - oder auch Expertinnen - zu einem ganz bestimmten Thema (Fokus) abzuholen. Einsetzbar ist sie in allen Phasen von Gesundheitsförderungsprojekten - z.B. zur Bedarfsanalyse, zum Testen von Projektkonzepten oder zur Überprüfung von Akzeptanz oder Wirkung einer Maßnahme.

Ziel des Seminars ist es, die Methode Fokusgruppe und ihre praktische Anwendung kennenzulernen. Nach dem Seminar haben die Teilnehmerinnen einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von Fokusgruppen in wichtigen Settings der Gesundheitsförderung wie Betrieb, Schule, Kindergarten oder Region und haben die Umsetzung einer Fokusgruppe - von der Konzeption über Durchführung und Moderation bis hin zu Auswertung und Ergebnisdarstellung - praktisch trainiert und reflektiert.

Passwort vergessen?
close