Embodied Leadership

Nutzen Sie die Erkenntnisse
aus der Embodimentforschung
für Ihr Führungshandeln.

Die Wissenschaft belegt, dass Körper und Geist miteinander operierende Systeme sind. Alle Erfahrungen sind im Körper gespeichert – embodied. Embodied Leadership lenkt den Fokus auf jene Wechsel-wirkungen zwischen biologischen, psychischen und sozialen Prozessen, die die Basis Ihres Führungshandelns bilden.

Wir geben Ihnen Steuerungsmethoden an die Hand, mit denen Sie den Anforderungen an Sie als Führungskraft agil und wirkungsvoll begegnen können.

Unser Denken, Fühlen und Handeln haben eine neurobio-logische Basis und viele unserer Verhaltensweisen werden über unsere meist unbewusste körperliche Verfassung – unser Embodiment – bestimmt.

Unser Körper ist das Medium, über das wir mit der Welt in Resonanz gehen. Die Embodiment-Forschung zeigt, dass physiologische, kognitive und emotionale Wechselwirkungs-prozesse unsere Wahrnehmung und unser Verhalten über
somatische Marker* weit schneller und stärker steuern, als es das Denken allein zu tun vermag.

Grundlegende Führungskompetenzen wie die Fähigkeit, Widersprüche, Unsicherheiten, mehrdeutige Informationen und unterschiedliche Erwartungshaltungen auszuhalten, um in komplexen, unstrukturierten und/oder schwer kontrollierbaren Entscheidungssituationen handlungsfähig zu bleiben, werden durch somatische Marker beeinflusst. Wie Sie Ihre Körper-intelligenz und die Intelligenz sozialer Systeme bewusst nutzen können, ist ausschlaggebend dafür, wie erfolgreich Sie als Führungskraft agieren.

Ihre TrainerInnen

Elisabeth Raggam, Rolf Krizian und Maria Spindler

Lehrgang 2018

Modul 1 Selbstführung & Embodiment
In diesem Modul werden Sie erforschen, wie Ihre somatischen Marker Ihr Denken und Handeln ganz unwillkürlich steuern.

Wie Sie in Kontakt mit Ihrer Körperintelligenz kommen und die Kraft Ihres verkörperten Wissens für die eigene Lebensgestaltung und Ihr Führungshandeln nutzbar machen können. Denn unser Embodiment mit all seinen sensomotorischen Fähigkeiten und strukturellen Kopplungen an die uns umgebende Umwelt bestimmt unser Bewusstsein und unser Verhalten in entscheidender Weise.
Modul 2 Embodimentbasierte MitarbeiterInnen & Teamführung
Das Gehirn ist darauf ausgerichtet, immer wieder neue neuronale Netze zu bilden, und legt so die Basis für unsere Wandlungs- und Handlungsfähigkeit in der zwischenmenschlich-sozialen Dimension. Kooperation gelingt dann, wenn Gruppen und Teams situations- und kontextadäquate Kommunikationsmuster und Arbeitsweisen herausbilden.

Sie werden sich in diesem Modul jenem Teil Ihrer Führungs-DNA zuwenden, der den Kontakt mit anderen prägt, und erforschen, was in Ihnen Resonanz auslöst; wie sich kognitive und körperliche Dissonanz auf Ihr zwischenmenschliches Handeln auswirkt; welche Intention Ihren Steuerungs-interventionen zu Grunde liegt. Sie werden den Fokus darauf lenken, wie und wo Sie als Führungskraft dialogische Kommunikationsräume eröffnen und so die Intelligenz des Teams nutzen können. Dieser Prozess setzt Innovationspotenzial frei und führt zu Co-Creation im Sinne des Organisationszwecks.
Modul 3 Organisationsgestaltung & Embodiment
Der Körper der Organisation ist etwas anderes als die Summe ihrer Strukturen, Prozesse, KundInnenensysteme, Führungskräfte, MitarbeiterInnen. Agile Organisationen brauchen Führungskräfte, die in Resonanz mit der Komplexität des Ganzen sind, und deren Handeln mehr hervorbringt als logische Strukturen und mechanische Prozesse. Holistisches Wahrnehmen sowie die Erkenntnisse daraus in Strukturen und Prozessen abzubilden, sind Voraussetzung für einen flüssigen und gleichzeitig stabilen Organisationskörper und die Baisis für eine kollektive Gestaltung der organisationalen Zukunft.

In diesem Modul erleben Sie den Körper der Lehrgangsgruppe live an sich selbst und erproben Methoden zum Erspüren – Social Body Sencing – und Gestalten von Organisationen. Sie transferieren dieses Interventions-Können in Ihre aktuellen Lebens- und Arbeitssituationen und nutzen Embodiment auf unterschiedlichen Ebenen, um Zukunft zu gestalten.
Neurosystemisches Körpercoaching
Im individuellen Körpercoaching laden wir Sie ein, ein Ihnen zentrales Thema zu vertiefen. So erfahren Sie die Selbstorganisation Ihres bio-psycho-sozialen Systems, entdecken die alten verkörperten Prägungen und verankern neue Wahrnehmungsfilter sowie Verhaltens- und Erlebensmuster im Körper.

Termine

Modul1: SELBSTFÜHRUNG & EMBODIMENT
26. bis 28. 9. 2018

Modul 2: EMBODIMENT - BASIERTE MITARBEITERINNEN & TEAMFÜHRUNG - 12. bis 14. 11. 2018

Modul 3: ORGANISATIONSGESTALTUNG & EMBODIMENT
21. bis 23. 1. 2019

Kosten

3700.- € excl. Ust. für drei Module und ein individuelles neurosystemisches Körpercoaching
FrühzahlerInnenbonus bis 30. 4. 2018 3300.- € excl. Ust.

Dieser Lehrgang kann auch massgeschneidert für Ihre Führungskräfte oder einzelne Bereiche als In-House-Angebot gebucht werden.

Hier können Sie den Lehrgangsfolder downloaden!

KONTAKT

Elisabeth Raggam
phone: +43 664 324 36 30
email: raggam@melangeC.at

Passwort vergessen?
close